Tipps

Wer sich weiter mit dem Thema Pipes & Drums beschäftigen möchte, findet hier einige Links als „Erste Hilfe“.


Das Netz ist voll mit guten Informationen, machen Sie sich ruhig auf die Suche. Hier aber schon eine kleine Vorauswahl als Orientierungshilfe.

Hintergrundinformationen

Die Bagpipe Association of Germany e.V. ist der Dachverband des Dudelsackspiels (Pipes & Drums) in Deutschland mit Informationen zu Ausbildung, Wettbewerben und Regeln und vielem mehr – nicht nur für Mitglieder.
Dort gibt es auch eine Übersicht von Bands in ganz Deutschland.

Wikipedia ist immer ein guter Start, wenn man sich einen ersten Eindruck zu einem Thema machen möchte. Schlagworte sind auf unseren Seiten schon einige genannt worden, z.B. Great Highland Bagpipe, Drum Corps, Pipe Band, Tartan, usw.
Unter Umständen müssen sie aber auf englischsprachige Seiten ausweichen. Denn trotz der wachsenden Verbreitung von Pipe Bands in Deutschland liegt der Ursprung jenseits des Ärmelkanals.

Wer sich mit den Tartans, den Schottenmustern der Kilts, auseinandersetzen möchte, der kommt am Scottish Register of Tartans kaum vorbei. In 2008 vom schottischen Parlament initiiert, befinden sich hier in einer Datenbank Angaben und Abbildungen zu weit über 1000 registrierten historischen und modernen Mustern.

Dudelsackspieler oder solche, die es werden wollen, finden vermutlich die englischsprachige Seite von The Piping Centre in Glasgow, Schottland, interessant, das sich als nationales und internationales Kompetenzzentrum für das Instrument, seine Musik und die entsprechende Ausbildung versteht.

Unterricht

Es empfiehlt sich schon, qualifizierten Unterricht zu nehmen, damit sich Fehler beim Erlernen des Instruments erst gar nicht einbrennen.

Darüber hinaus gibt es regelmäßige Workshops von unterschiedlicher Dauer und oft in tollen Locations. Hier kommen lernwillige Schüler*innen aus dem deutschsprachigen Raum mit erfahrenen Lehrern in Gruppen zusammen, um die Fähigkeiten weiter zu verbessern. Von Anfängern bis langjährigen Spielern finden sich alle ein, Frauen explizit mit eingeschlossen.
Die BAG-Summerschool auf Burg Breuberg oder die Springschool Weikersheim in der Musikakademie auf Schloss Weikersheim sind hier nur beispielhaft genannt.

Händler

Wie mit den Hintergrundinformationen ist es auch mit der “Hardware” – vieles kommt aus dem englischsprachigen Raum. Aber es gibt auch in Deutschland Händler und sogar kleinere Hersteller beziehungsweise Handwerker.

Unique Bagpipes ist eine Manufaktur in Deutschland, in der Bernd Mößle Dudelsäcke anfertigt.
Bei Kilts & More reicht das Angebot von Bekleidung über Instrumente (Dudelsäcke und Trommeln) bis zum Zubehör für Anfänger*innen.
Bei The House of Labhran gibt es alles rund um die Bekleidung und auch Vintage Schätzchen, allerdings muss man hier Englisch können.

Und sonst ?

Unbedingt erwähnen möchten wir hier noch eine befreundete Band aus Grevenbroich, die Erft Area Pipes & Drums.